previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
previous arrownext arrow
Slider

Die Ausstellung wurde am 6. März 2020 im Foyer des WeststadtHauses von Bernd Stegmaier - dem zweiten Vorsitzende der NaturFreunde Ulm – eröffnet. Er konnte ungefähr 50 Gäste begrüßen. Banu Cengiz Öner vom WeststadtHaus lobte die interessante Ausstellung und freute sich über die gute Zusammenarbeit mit den Ulmer NaturFreunden.

In Vertretung für die erkrankte Uschi Böss-Walter trug Karin Büchling die vorbereitete Rede zur Einführung in die Ausstellung vor. Der Vorsitzende Hans-Peter Zagermann konnte im Anschluss einen Scheck über sage und schreibe 1.300 Euro für das Ausbildungszentrum in St. Louis überreichen, den Herbert Knienieder stellvertretend für den Fachbereich NaturFreunde Global Baden-Württemberg mit großer Freude entgegennehmen konnte. Durch den Verkauf von Gsälz und Einkaufstaschen – hergestellt aus gebrauchten Kaffeeverpackungen – wurde diese Spendensumme von den Ulmer NaturFreunden mit vielen Aktionen erbracht.

Die Feschtagsmusik aus Blaubeuren sorgte mit ihren mitreißenden Liedern für den musikalischen Schwung der Veranstaltung. Die Besucher*innen kamen ins Gespräch und ein kleines Büffet mit appetitlichen Häppchen und Getränken sorgten für einen schönen Abschluss dieser gelungenen Veranstaltung.

Leider musste der Ausstellungsraum bereits am 17. 3. 2020 wegen der Corona-Pandemie geschlossen werden.